Zahnarzt Würzburg

Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Barbara Uleer & Kollegen

Zahnärzte:
Dr. Barbara Uleer
ZA Thorsten Will

Dr. Frederike Hohnheiser

ZÄ Michaela Schmidt

Telefon: 0931 - 1 33 87

Domstr. 11, 97070 Würzburg

 

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 7:45 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr
Fr: 7:45 - 13 Uhr und 14 - 17 Uhr
Sa: 8:45 - 13 Uhr

Kronen

Bei besonders großen Defekten der Zahnsubstanz ist eine Teilkrone oder Krone notwendig.

Dies kann sein, wenn

  • ein kariöser Defekt schon so tief unter das Zahnfleisch reicht, dass ein dichter Verschluss mit einer Füllung nicht mehr langfristig gewährleistet werden kann.
  • der Defekt so groß ist, dass schon ein Höcker des Zahnes fehlt.
  • nur noch ganz dünne Wände des Zahnes stehen und somit eine Bruchgefahr besteht.
  • der Zahn schon wurzelbehandelt wurde und wenig Restsubstanz vorhanden ist und somit eine Bruchgefahr besteht.

Zahnkronen sind "dünne Kappen", die fest auf den Zahn zementiert werden, um ihm wieder seine ursprüngliche Form zu verleihen und den Zahn vor einer Fraktur zu schützen.

Zahnkronen gibt es in unterschiedlichen Materialien. Danach richtet sich auch der Preis. Wir arbeiten mit zwei deutschen Dentallaboren zusammen.

 

 

Vollkronen
Vollgusskronen sind Zahnkronen aus Metall, z. B. Gold oder Nichtedelmetall-Legierungen („Stahl“) und ummanteln den Seitenzahn komplett. Dafür muss rundherum ca. 1-2mm der Zahnsubstanz abgeschliffen werden. Es wird ein Abdruck genommen. Die Krone wird im Labor angefertigt und dann im Mund zementiert. Die Teilkrone unterscheidet sich dadurch, dass „äußere und innere Wand“ nicht „ummantelt“ werden.

 

Keramik- Verblendkronen
Die Kronen bestehen innen aus einer dünnen Metallschicht. Darüber ist eine Verblendung aus Keramik, so dass das Metall nicht sichtbar ist und der Zahn wie ein natürlicher Zahn aussieht. Die zahnfarbene Verblendung wird von den gesetzlichen Krankenkassen nur in der Front bezuschusst (im Oberkiefer bis zum 5. und im Unterkiefer bis zum 4. Zahn)

 

Zirkonkronen
Zirkonkronen (aus Zirkonoxid) sind metallfrei, zahnfarben und lichtdurchlässig wie ein natürlicher Zahn und daher besonders im sichtbaren Bereich den Metallkeramikkronen im Aussehen überlegen. Aufgrund ihrer hohen Biegefestigkeit sind sie den herkömmlichen Vollkeramiken weit überlegen. Zirkonoxid ist ein biokompatibler Werkstoff. Aufgrund seiner ausgezeichneten Verträglichkeit hat sich Zirkonoxid in der Orthopädie bewährt und in den letzten fünfzehn Jahren auch in der Zahnmedizin etabliert. Es ist sehr gewebefreundlich und es sind keine allergischen Reaktionen bekannt. Vom Aussehen sind Zirkonkronen hervorragend: "wie ein natürlicher Zahn"!

Bei den hinteren Backenzähnen, die besonderem Kaudruck ausgesetzt sind, ist die Stabilität der Verblendung inzwischen genauso gut wie bei den bewährten Keramik-Verblendkronen. Daher ist die Zirkonoxidkrone inzwischen das Material der Wahl geworden.

Alternativ gibt es außerdem sogenannte Vollzirkonkronen, die aus einem Stück gefräst werden, ohne keramische Verblendung. Sie sind genauso stabil, aber die Farbe kann nicht ganz so genau individuell angepasst werden. Aufgrunddessen werden sie nur im Seitenzahngebiet eingesetzt. Vorteil ist, dass sie in der Herstellung günstiger sind.

 

Unsere zahntechnischen Arbeiten werden alle in einem zahntechnischen Meisterlabor in Würzburg und in der näheren Umgebung angefertigt.

Sie wollen beim Zahnersatz sparen? Auf Ihren ausdrücklichen Wunsch hin fertigen wir als günstige Alternative auch Zahnersatz im ausländischen Labor (China) unter Leitung eines deutschen Dentallabors an.

 

Ihr Zahnarzt-Team Zauberzahn in Würzburg

Impressum - Sitemap - Kontakt

Zauberzahn Würzburg
Design & CMS: agentur.3WM

 

Zahnarzt in Würzburg, Zauberzahn, Zahnschmerzen, Angst, Zahnersatz, schmerzfrei, ohne Schmerzen, ohne Bohren, schöne Zähne, weiße Zähne, schönes Lachen, Zahnerhaltung, Füllungen, Kariesschutz, Ästhetik, Kinderbehandlung, digitales Röntgen, Laser, Bleaching, Prophylaxe, professionelle Zahnreinigung, Raucherbeläge, Zahnstellung, Implantate, Chirurgie, mit Betäubung, Mundgeruch, feste Zähne, Parodontose, Zahnfleischbehandlung, Vollkeramik, Keramik, Veneers, Wurzelbehandlung